Nicht Ihre Probleme stehen bei unseren Gesprächen im Mittelpunkt, sondern Ihre Gefühle, Empfindungen und Erfahrungen.

Eine Gesprächstherapie ermöglicht die individuelle Begleitung in schwierigen Lebenssituationen und bei Konflikten. Sie kann auch bei psychosomatischen Erkrankungen, chronischen Krankheiten, Burn-out und Depressionen oder als ressourcenorientiertes Coaching eingesetzt werden. Ich biete sowohl Einzel- wie auch Paarsitzungen für Erwachsene an.

Eschbaumer_gespraechstherapie

Gesprächstherapie nach Carles Rogers

Die Gesprächstherapie nach Carles Rogers gehört zur humanistischen Psychologie. Sie akzeptiert Menschen wie sie sind und appelliert an ihre wachstumsorientierten und gesunden Kräfte, die auch im Stande sind, schwierige Entwicklungswege zu beschreiten. Sie geht davon aus, dass der Mensch grundsätzlich gut ist.
Allem zugrunde liegt der Optimismus, der auf die positiven menschlichen Möglichkeiten auf die Fülle Ihrer Entfaltung setzt, indem er dem Menschen von Kindheit an Gutes zutraut und ihn ermutigt, anstatt ihm von vornherein mit Misstrauen und Demütigung zu begegnen.

Wichtige Ressourcen:

  • Einzigartigkeit: Sie möchten über ein eigenes, individuelles Muster von Wahrnehmungsfähigkeit verfügen, klares Denken und Zuordnen von Fakten und Gefühlen erlangen, mit welchen sie die Welt erkennen und auf die sie mit ihrer Persönlichkeit, ihren Eigenschaften, sozialem Verhalten und Ihrer Kreativität zurückwirken können.
  • Selbstverantwortlichkeit und Selbstbestimmung: Sie möchten über die Fähigkeit einer lebendigen Auseinandersetzung verfügen, mit sich selber und anderen, und möchten für Ihre Handlungen die Verantwortung übernehmen. Sie möchten frei entscheiden lernen und nicht fremdbestimmt sein. Sie möchten zulassen, dass Ihre Individualität dauernden Entwicklungen und Veränderungen unterliegt.